30. Oktober 2018

Von einer Weihnachtskarte "Heilige Nacht" und viel Rasierschaum;-)

Guten Morgen Ihr Lieben,

könnt Ihr es auch noch nicht so recht fassen? In acht Wochen ist schon Weihnachten! Die Zeit ist wieder wie im Fluge vergangen und ich bin schon total im Weihnachtsbastelfieber;-) Okay, ich gebe zu, das hängt auch ein bisschen damit zusammen, dass am Wochenende wieder Kunsthandwerkermarkt bzw. Jakobusmarkt in Köln-Widdersdorf ist, an dem ich in diesem Jahr das neunte Mal gemeinsam mit meiner Mutter (sie präsentiert Gestecke) teilnehme. Ihr seid natürlich alle herzlich eingeladen, uns zu besuchen;-)

Wer mich kennt, der weiß, dass ich Stempel liebe, die die Weihnachtsgeschichte wiedergeben. Bereits im letzten Jahr hatten wir ein wunderbares Stempelset mit Thinlits - Heilige Nacht -, des es sogar in den großen Jahreskatalog geschafft hat. Dieses Set habe ich mir natürlich auch dieses Jahr wieder vorgenommen und damit gewerkelt und experimentiert.
Diese zwei Karten sind u.a. dabei rausgekommen, die ich auch heute zeigen möchte:


Maria und Josef sind auf dem Weg nach Bethlehem. Die Stadt ist nur teilweise gestempelt, sie ist eigentlich viel länger. Der Weg auf dem Maria und Josef gehen, ist aus savannefarbenen Papier, das ich gerissen und dann mit dem savannefarbenen Stempelkissen am Rand eingefärbt habe. 
Die Sterne schimmern golden. Hier habe ich das Encore-Stempelkissen verwendet, was es mal bei Stampin'Up! gab, nun aber leider aus dem Programm ist. Wie ich aber gesehen habe, gibt es das gleiche Stempelkissen auch im gut sortierten Einzelhandel oder im Internet zu kaufen.

Damit aber nicht genug. Ich wollte ja auch ein bisschen experimentieren. Dazu habe ich mich an die Rasierschaumtechnik gewagt. Kennt Ihr die? In eine flache Schale wird Rasierschaum gesprüht. Dann werden einige Tropfen Tinte (hier Aquamarine) darauf verteilt und mit einem Holzstäbchen spiralförmig verrührt. Nun das zugeschnittene Papier darauflegen und gut andrücken. Papier hochnehmen, anhaftenden Rasierschaum abstreifen und übrig bleibt ein Stück marmoriertes Hintergrundpapier. Es ist schon eine ganz schöne Matscherei und ich empfehle, Gummihandschuhe anzuziehen, aber der Effekt, den man mit dieser Technik erzielt, ist schon ein besonderer! 
Ach so, hier natürlich auch die Karte;-)



Aufgrund der Pflegestoffe, die im Rasierschaum enthalten sind, ändert sich die Oberfläche des Papiers etwas. Darum habe ich die Stadt-Silhouette und Maria und Josef mit dem Stemperatus mehrfach gestempelt, um einen satten Abdruck zu erhalten. 

Da ich in den letzten Tagen mehrfach gefragt wurde, wann die nächste Sammelbestellung gemacht wird, werde ich am morgigen Mittwoch, 31.10.2018 eine anbieten. 
Für alle Selbstabholer in Köln-Lövenich fallen keine Versandkosten an, Fernbesteller zahlen nur die tatsächlichen Versandkosten von mir zu Euch - ab 80€ Bestellwert ist auch der Weiterversand kostenlos. Solltet Ihr einen schnellen Versand direkt von Stampin'Up! aus zu Euch wünschen, geht das natürlich auch über den Onlineshop, hier fallen jedoch in jedem Fall Versandkosten in Höhe von 5,95€ für Euch an. Verwendet Ihr den Gastgeberinnen-Code 724MGSNY (bis Mittwochmorgen, 12 Uhr) wird Eure Bestellung der Sammelbestellung zugeordnet und Ihr erhaltet von mir eine kleine Bastel-Überraschung - wie die Selbstabholer und Fernbesteller auch - auf dem Postweg.

Ich werde nun noch ein bisschen für den Jakobusmarkt werkeln und Euch in den nächsten Tagen natürlich auch noch weitere neue Karten zeigen;-)

Alles Liebe,
Christina

Keine Kommentare:

Kommentar posten